7. Handlungskonzept für die Bearbeitung demokratiefeindlicher Vorfälle entwickeln

7. Handlungskonzept für die Bearbeitung demokratiefeindlicher Vorfälle entwickeln

17. März 2021 0

Die Erarbeitung eines Handlungskonzeptes, erst recht wenn dies partizipativ erfolgt, braucht Zeit und Geduld. Kurzfristig bedeutet das einen Mehraufwand für die Akteu_innen einer Organisation. Mittel- bis langfristig führt es allerdings zu Entlastung der Akteur_innen und unterstreicht die Positionen der Organisation mit Blick auf Diskriminierung. Hilfreich ist eine externe Prozessbegleitung – nehmen Sie bei Bedarf gern Kontakt zu uns auf. Ein gelungenes Beispiel eines Handlungskonzeptes – das der Humboldt Universität zu Berlin finden Sie hier.