Glossar

Demokratie-Scan, die Analyseplattform des Netzwerks für Demokratie und Courage

Adultismus
Adultismus bezeichnet die Abwertung und Benachteiligung von Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen durch Erwachsene/Ältere. Dies kann Nicht-Ernstnehmen, ungefragtes Anfassen oder Übergehen von Kindern/Jugendlichen bedeuten oder einen herablassenden Umgang mit ihnen.
Antisemitismus
Unter Antisemitismus wird die Feindlichkeit gegenüber Jüdinnen und Juden verstanden. Diese kann sich sowohl direkt gegen Personen, jüdische Institutionen/Einrichtungen oder auch den Staat Israel richten.
Ausgrenzung
Unter Ausgrenzung wird die Verwehrung der Teilhabe einer Person oder Personengruppe von bestimmten sozialen Prozessen verstanden. Dabei ist es unerheblich, ob dies vorsätzlich geschieht oder nicht.
Barrierefreiheit
Unter Barrierefreiheit wird der möglichst niedrigschwellige Zugang zu Gebäuden und Informationen verstanden. Die Gewährleistung von Barrierefreiheit soll allen Menschen den Zugang zu gesellschaftlichen Prozessen, Ressourcen und Infrastruktur und somit Teilhabe ermöglichen.
bottom up
Bezeichnet im Zusammenhang mit Entscheidungsfindung das „von unten nach oben“ Prinzip. Entscheidungen werden also an der Basis getroffen und wandern dann in der Hierarchie nach oben.
Definitionsmacht
Unter Definitionsmacht wird der Anspruch verstanden, dass nur Betroffene von Ausgrenzung und Diskriminierung selbst entscheiden können, wie gravierend die durch die Ausgrenzung/Diskriminierung erlebten/empfundenen Einschränkungen für sie sind.
Diskriminierung
Unter Diskriminierung wird die Benachteiligung einer Person oder Personengruppe ohne sachlichen Grund verstanden. Diese Benachteiligung kann sowohl durch Personen als auch durch Strukturen und/oder gesellschaftliche Bedingungen erfolgen.
Ethnopluralismus
Ethnopluralismus ist ein Konzept der „Neuen Rechten“, das Menschen in Ethnien unterteilt und diesen „angestammte Lebensräume“ zuteilt. Sowohl die Marker anhand derer die Einteilung vorgenommen wird, als auch die Territorien weisen einen hohen Deckungsgrad zur Rassekonzepten aus dem 19. und 20. Jahrhundert auf.
Gender Pay Gap
Gender Pay Gap ist der Einkommensunterschied zwischen Männern und Frauen. Dieser wird EU-weit nach einheitlichen Kriterien berechnet. Im Jahr 2019 lag er in der BRD bei 21%, d.h. Frauen verdienen im Schnitt 21% weniger als Männer.
Homophobie
Unter Homophobie versteht man die Feindseligkeit gegenüber gleichgeschlechtlichen Liebesbeziehungen, die sich durch Diskriminierung und Gewalt ausdrücken kann. Siehe auch Queerfeindlichkeit.
Klassismus
Klassismus meint die Abwertung oder Diskriminierung von Menschen aufgrund deren sozialer Herkunft oder Positionierung.
Leitbild
Ein Leitbild ist die verschriftlichte oder anderweitig visualisierte Darstellung der übergeordneten Werte einer Organisation. Es stellt ein Leistungsversprechen gegenüber allen involvierten Akteur_innen dar.
LGBTIQ
LGBTIQ steht als Abkürzung für unterschiedliche sexuelle Orientierungen und geschlechtliche Identitäten: Lesbisch, Gay (dt. schwul), Bisexuell, Trans, Intersexuell und Queer.
P.o.C.
Der Begriff Person/People of Color (P.o.C.) ist eine international verwendete politische Selbstbezeichnung von Menschen mit Rassismuserfahrungen, dich nicht als Teil der weißen Mehrheitsgesellschaft wahrgenommen werden und sich auch selbst nicht als weiß definieren.
Partizipation.
Partizipation.beschreibt das Recht auf freie, gleichberechtigte und öffentliche Teilhabe aller Mitglieder der Gesellschaft an deren Gestaltung.
Queerfeindlichkeit
Queerfeindlichkeit ist die Diskriminierung von Menschen, die bestimmten (vorherrschenden) Vorstellungen von Geschlecht, sexueller Orientierung und romantischem Begehren nicht entsprechen.
Rassismus
Rassismus ist ein Machtzustand. Menschen werden anhand (zugeschriebener) Merkmale wie Herkunft und Kultur, unterschiedliche Rechte und Möglichkeiten zu- bzw. abgesprochen.
Rassistischer Stress
Rassistischer Stress bezeichnet Stress, der bei Betroffenen durch wiederholte Konfrontation mit Rassismus im Alltag ausgelöst wird. Wenn dieser die Grenze zu toxischem Stress überschreitet, macht er dieser die Betroffenen langfristig krank.
Schwarz
Schwarz ist eine Selbstbezeichnung von Menschen mit Rassismuserfahrungen. Es handelt sich dabei nicht um eine tatsächliche Beschreibung eines Hauttons oder einer biologischen Eigenschaft, sondern bezeichnet eine gesellschaftliche Positionierung.
Sexismus
Sexismus bezeichnet die soziale Ungleichbehandlung sowie materielle Ungleichheit aufgrund des Geschlechts, sowie die hierfür zugrunde liegende Idee festgeschriebener Geschlechterrollen.
Toxischer Stress
Toxischer Stress ist eine Form des Stresses, der durch wiederkehrende Impulse (Mikroaggressionen), ohne dass die betroffene Person gleichzeitig über Verarbeitungsstrategien verfügt, physisch und psychisch krank macht.
Victimisierung
Von Victimisierung wird gesprochen, wenn Betroffene von Diskriminierung und Gewalt zu "Opfern" gemacht werden. In diesem Prozess wird Widerstand oft ausgeblendet und den betroffenen Personen ihre Handlungsfähigkeit abgesprochen.